Termin Countdown

Es sind keine Events geplant.
Home arrow Der Verein arrow 40 Jahre ESV

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom Montag, 30. Juli 2007

Rühriger Eisenbahner Sportverein ist 40

Anfangs zählt nur der Fußball – Inzwischen auf vier Abteilungen angewachsen

40 Jahre ESV

Mainburg. Seit nunmehr 40 Jahren gibt es den Eisenbahner Sportverein in der Hopfenstadt. Gebührend gefeiert wurde dieses Jubiläum am Samstag (28.07.07) auf dem ESV-Vereinsgelände an der Freisinger Straße. Josef Klostermeier, Verbandsvorsitzender Bayern Süd, überbrachte seine Glückwünsche und ehrte langjährige und verdiente Mitglieder.
 
Mit einem kurzen Rückblick auf die Vereinsgeschichte leitete Vorsitzender Georg Obermayr sen. den Ehrenabend ein. Er schilderte dabei, wie 1967 in der Kantine des ehemaligen Kraftwagenbetriebswerks in München die Sportgemeinschaft mit 32 Mitgliedern gegründet wurde. Damals sei der Fußball noch im Mittelpunkt des Vereinslebens gestanden.

1971 stellte die Deutsche Bahn dem ESV Mainburg ihr Vereinsgelände kostenlos zur Verfügung. Nachdem es mit dem Fußball 1979 „altersbedingt nicht mehr so recht funktionierte“, eigneten sich die Mitglieder des Vereins das Stockschießen an. Im Laufe der Jahre kamen dann noch eine Fischer-, Kegel- und Schützenabteilung hinzu. Obermayr dankte allen Mitgliedern und stellte den Wunsch „dass alles so weitergeht“ in den Raum.

Vom Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine (VDES) gratulierte Vorsitzender Josef Klostermeier zum Bestehen. In den 40 Jahren hätten viele neue Ziele bestimmt, als auch Probleme bewältigt werden müssen. Dennoch sei das kollegiale und gesellschaftliche Zusammentreffen immer wichtiger gewesen, als sportliche Höchstleistungen zu erzielen. „Und das, obwohl das Sportangebot euer Aushängeschild ist.“

Wo ein Verein mit leben gefüllt werden müsse, müsse auch Ehrenämter übernommen werden. Damit fand Josef Klostermeier den Übergang zu den Ehrungen. Besonders um den Verein habe sich dabei Georg Obermayr gemacht. Seit Vereinsgründung steht er dem ESV Mainburg vor. Für dieses Engagement überreichte er ihm eine Kappe, einen Wimpel des VDES, einen Teller sowie eine Urkunde.

Vom Verein wurden nach einer kleinen Pause verdiente Mitglieder geehrt. An Hans Amberger, Adolf Bierl, Thorsten Hoebertz sowie Gunter Zachau überreichte Georg Obermayr eine Urkunde für zehnjährige Mitgliedschaft sowie ein Haferl mit Vereinslogo.

Während Siegfried Alt, Gernot Kaupp, Wolfgang Randelshofer und Werner Roßbauer für 15 Jahre geehrt wurden, konnte Adolf Simon für seine 25-jährige Zugehörigkeit zum Verein die Urkunde entgegennehmen. Für 30 Jahre wurden Heinreich Heigl, Georg Hofmann, Günther Junghans, Kurt Plescher und Rudi Stieglhofer geehrt.

Seit dem Gründungsjahr 1967 sind Wofgang Bienias, Konrad Bogenrieder, Bartholomäus Brückl, Adolf Debera, Adolf Dohrn, Johann Fischbäck, Sebastian Forster, Erich Geisenfelder, Georg Graßl, Peter Hierl, Andreas Ruf, Josef Ruhfaß, Josef Schmidmair, Ludwig Welzhofer und Walter Zoth beim ESV gemeldet. Für ihre 40-jährige Zugehörigkeit erhielten sie je eine Urkunde samt Haferl.

Durch besondere Leistungen und Verantwortungsübernahme machten Lisa Debera, Johann Geltl (Kegler), Josef Goldbrunner (Revisor), Thorsten Hofmann (Stockschützen), Martin Hölzl (Schafkopfen), Rudolf Huber (Schützen), Walter Kitschke (ehem. Vorstandschaft u. Abteilungsleiter), Werner Liebner, Günter Ott (Kegler), Johann Rottengruber (Schützen), Ralph Sedlmeier (Stockschützenabteilung) sowie Roswitha Wittmann auf sich aufmerksam. Ihnen wurde ebenfalls eine Urkunde mit Haferl überreicht.

Die Urkunden für treue Mitarbeiter in Silber vom BLSV konnten Josef Baum, Johann Bendl, Anna Haydn, Josef Haydn, Otto Höcht und Gernot Muhl aus den Händen von Verbandsvorsitzenden Klostermeier entgegennehmen.

Josef Eckmeier, Lina Eckmeier, Willi Gaffal, Erna Obermayr, Georg Obermayr sen., Gerhard Obermayr, Alfons Reitmeier, Josef Schlicht, Hildegard Senger sowie Michael Senger erhielten hingegen vom BLSV die Urkunde für treue Mitarbeit in Gold.

Viele Fotos in der Bildergalerie! 

 
 
© 2017 Eisenbahner Sportverein Mainburg 1967 e. V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.